"Alles, was fasziniert und die Aufmerksamkeit eines Menschen festhält oder absorbiert könnte als hypnotisch bezeichnet werden." - Milton H. Erickson

ausgebildete-hypnotiseur---advanced-level---tm_590

ausgebildeter-hypnotiseur-tmi_590

Die moderne Hypnotherapie zählt zu den ressourcenorientierten psychotherapeutischen Verfahren. Hypnose kann eigenständig oder in Kombination mit anderen Verfahren eingesetzt werden. Mittels Hypnose wird ein veränderter Bewusstseinszustand (die sogenannte hypnotische Trance) erzielt, der von zum Teil tiefgreifenden physiologischen und psychischen Veränderungen begleitet ist.

Das therapeutische Potenzial dieses Zustandes wird unter anderem durch die Möglichkeit verdeutlicht, akute Schmerzen zu unterbinden, so dass ein operativer Eingriff oder Zahnextraktionen ohne Anästhetikum möglich sind. Auch bei Allergien, Gewichtsreduktion, Raucherentwöhnung oder Sprechstörungen werden durchschlagende Erfolge verzeichnet.

Ebenso zählt Hypnose als Mittel bei der Behandlung von Depressionen, Suchtkrankheiten, zur Steigerung des Selbstwertgefühls, zum Stressabbau oder bei Schlafstörungen.

Auch bei der Behandlung von chronischen Schmerzen konnte eine Reduzierung der Schmerzstärke nachgewiesen werden.

Als modernste Technik findet Hypnose beim Hypnobirthing Anwendung. Es bietet die Möglichkeit sich mittels Hypnose auf die Geburt vorzubereiten und Schmerzen und Dauer der Geburt positiv zu beeinflussen.

Hypnotherapie ist eine wirksame Therapieform, die sich bei der Behandlung verschiedenster Störungsbilder bewährt hat, was durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt wird. Seit 2006 ist Hypnotherapie in Deutschland offiziell als eine wissenschaftlich fundierte psychotherapeutische Methode anerkannt.